Aibo-Freunde
Register Members List Search Frequently Asked Questions Lexikon Robo Toys Go to the Main Page Go to portal

Aibo-Freunde » Roboter in Theorie und Praxis » Weitere Unterhaltungsroboter » 3D gedruckte DIY Roboter und Roboter Arme » Hello Guest [Login|Register]
Last Post | First Unread Post Print Page | Recommend to a Friend | Add Thread to Favorites
Pages (2): [1] 2 next » Post New Thread Post Reply
Go to the bottom of this page 3D gedruckte DIY Roboter und Roboter Arme
Author
Post « Previous Thread | Next Thread »
the_playstation
Aibo-Fan


Registration Date: 19.02.2012
Posts: 3,127
Herkunft: Deutschland

3D gedruckte DIY Roboter und Roboter Arme Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Vor ca. einem Jahr habe ich mir zwei 3D Drucker gekauft und bin begeistert von Ihnen. Den Anycubic i3 Mega und den Anycubic Photon. Aber welches Model ist ja schlußendlich egal.

Es geht mir um die Konstruktion und den Bau von Robotern und Roboter Armen:

Hier mal ein paar Beispiele z.B. einer Robot-Katze, einem kleinen und 2x großen Roboter Armen:

https://www.thingiverse.com/thing:3742772

2x kleine Roboter Arme:
https://www.thingiverse.com/thing:2838859

https://www.thingiverse.com/thing:1454048

Open Cat
https://www.thingiverse.com/thing:3542522

https://www.thingiverse.com/thing:3384371

https://www.youtube.com/watch?v=AR--uTuegjg

Thor: Ein großer Roboter Arm.
https://www.thingiverse.com/thing:1743075

https://www.youtube.com/watch?v=F2CDeHrFr2k

BNC3D Moveo: Ein großer Roboter Arm.
https://www.thingiverse.com/thing:1693444

https://www.youtube.com/watch?v=BRQyQyRNcKE

Ausserdem baue ich den Niryo One Robotarm nach:

https://www.youtube.com/watch?v=do2q3f30eag

Ausserdem habe ich Fortschritte im 3d Drucken von Zahnrädern gemacht. Ich hatte mir ein RC Modellbau-Bagger aus China gekauft (Huina 1550), wo ein Zahnrad im Kettenantrieb kaputt war. Ich habe es mit TinkerCAD neu designt und es funktioniert erstaunlich gut.

Der große BNC3D Moveo Robotarm braucht allerdings massig Druckzeit. Drucke gerade das 4te Teil, und das druckt jetzt fast 2 Tage lang. Insgesammt drucken alle Teile etwa 8-10 Tage!!!

Die Motoren sind recht große und massive NEMA Motoren. Z.T. mit 1:5 Metall-Planetengetrieben und ca 1kg schwere NEMA 24 Langmotoren. Haben also eine enorme Kraft.

Gesteuert werden die Steppermotoren oder Servos von einem Arduino oder anderen Microcontroller.

Da gibt es viele Open Source Möglichkeiten und viele downloadbare Roboter. Die gezeigten sind nur Beispiele. 'Und ist nichts passendes dabei, konstruiert man sich mit TinkerCAD oder Fusion 360 einfach einen eigenen Roboter.

https://www.youtube.com/watch?v=iGEdF5QsDB8

Oder aus Holz lasergeschnitten:
https://www.youtube.com/watch?v=ZX17mcpGfp8

Gruß Jorrit

__________________
Wer nicht spielt, verpaßt die Welt

This post has been edited 3 time(s), it was last edited by the_playstation: 15.02.2020 01:50.

15.02.2020 01:31 the_playstation is offline Search for Posts by the_playstation Add the_playstation to your Buddy List
Mandelblume
Aibo-Erwachsener


images/avatars/avatar-1043.jpg

Registration Date: 13.04.2009
Posts: 390
Herkunft: Germany

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Coole Sache großes Grinsen

__________________
Das Leben ist Wunderbar! Freude Okidoki Pantalaimon (Aibo 1000 First Litter USA Import) Lyra (Aibo 1000 Japan import) Vector (Anki/Digital Dreams) Echospot mit Alexa großes Grinsen

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by Mandelblume: 15.02.2020 09:01.

15.02.2020 09:00 Mandelblume is offline Homepage of Mandelblume Search for Posts by Mandelblume Add Mandelblume to your Buddy List
asimo
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-1005.jpg

Registration Date: 05.01.2013
Posts: 440
Herkunft: Oldenburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ich finde die Möglichkeiten von 3D-Druck super und die Weiterentwicklung in den nächsten 20 Jahren wird hoffentlich bessere Qualität mit sich bringen.. denn alles, egal ob vom 900 bis 9000,00 EUR Drucker.. wirkt auf mich leicht billig, weil Plastik oder ähnliche Stoffe verwendet werden. Ich als Kunde würde niemals viel Geld für einen Roboter der aus Plastik ist ausgeben. Beispiel die Katze: Sie ist süß aber sieht aus wie ein 5,00 EUR China-Spielzeug.. bedenkt man aber die Arbeit die dahinter steckt.. ist es eben nur für den Heimuser, der gerne bastelt. Das hindert mich daran, Drucker zu kaufen. Ich habe Freunde, die haben in den USA versucht Ihre 3D-Druck Roboter zu verkaufen, 3 Jahre und 60.000 EUR investiert.. nix draus geworden.. bei keinem. Weil keiner steht auf billig Plastik-Optik, niemand der viel Geld in die Hand nimmt. Wenn ich die Wahl hätte zwischen einem AIBO oder Boston Dynamics Hund, der 80 Kilo wiegt, würde ich stehts den von Dynamics wählen, ist halt sehr viel hochwertiger ^^!
15.02.2020 09:51 asimo is offline Homepage of asimo Search for Posts by asimo Add asimo to your Buddy List
Mandelblume
Aibo-Erwachsener


images/avatars/avatar-1043.jpg

Registration Date: 13.04.2009
Posts: 390
Herkunft: Germany

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von asimo
Ich finde die Möglichkeiten von 3D-Druck super und die Weiterentwicklung in den nächsten 20 Jahren wird hoffentlich bessere Qualität mit sich bringen.. denn alles, egal ob vom 900 bis 9000,00 EUR Drucker.. wirkt auf mich leicht billig, weil Plastik oder ähnliche Stoffe verwendet werden. Ich als Kunde würde niemals viel Geld für einen Roboter der aus Plastik ist ausgeben. Beispiel die Katze: Sie ist süß aber sieht aus wie ein 5,00 EUR China-Spielzeug.. bedenkt man aber die Arbeit die dahinter steckt.. ist es eben nur für den Heimuser, der gerne bastelt. Das hindert mich daran, Drucker zu kaufen. Ich habe Freunde, die haben in den USA versucht Ihre 3D-Druck Roboter zu verkaufen, 3 Jahre und 60.000 EUR investiert.. nix draus geworden.. bei keinem. Weil keiner steht auf billig Plastik-Optik, niemand der viel Geld in die Hand nimmt. Wenn ich die Wahl hätte zwischen einem AIBO oder Boston Dynamics Hund, der 80 Kilo wiegt, würde ich stehts den von Dynamics wählen, ist halt sehr viel hochwertiger ^^!


Boston Dynamics aibo wäre cool großes Grinsen

__________________
Das Leben ist Wunderbar! Freude Okidoki Pantalaimon (Aibo 1000 First Litter USA Import) Lyra (Aibo 1000 Japan import) Vector (Anki/Digital Dreams) Echospot mit Alexa großes Grinsen
15.02.2020 12:06 Mandelblume is offline Homepage of Mandelblume Search for Posts by Mandelblume Add Mandelblume to your Buddy List
Franziska
Aibo-Papst


images/avatars/avatar-890.jpg

Registration Date: 05.08.2005
Posts: 6,951
Herkunft: Wölfersheim

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Das hört sich alles sehr interessant an was da alles so steht, wie Julia schon geschrieben hat wäre so ein 3D Aibo oder so ein Boston Dynamics Aibo schon cool. smile

__________________
Ich mag immer noch Roboter. Okidoki

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by Franziska: 15.02.2020 15:52.

15.02.2020 15:52 Franziska is offline Homepage of Franziska Search for Posts by Franziska Add Franziska to your Buddy List
Stefan Oppelt
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-148.gif

Registration Date: 02.12.2003
Posts: 780
Herkunft: Wien

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von asimo
... die Weiterentwicklung in den nächsten 20 Jahren wird hoffentlich bessere Qualität mit sich bringen...


Mein 200 Euro Plastikdrucker schaft Schichtdicken von 0,1mm, ein 400 Euro Harzdrucker schafft 0,01 mm. Das ist meiner Meinung nach ausreichende Qualität.

quote:
Original von asimo
...denn alles, egal ob vom 900 bis 9000,00 EUR Drucker.. wirkt auf mich leicht billig, weil Plastik oder ähnliche Stoffe verwendet werden...


Ja man druckt mit Plastik. Es ist Plastik und danach darf es auch aussehen. Orange, Gelb, Rot oder eine andere Farbe, hauptsache grell. Soll es nicht nach Plastik aussehen nimmt man einfach ein anderes Filament. Da gibt es Holzfilament. Goldglänzendes Filament. Silk Filament für Seidenoptik in verschiedenen Farben. Filament mit Marmoroptik, mit Glitter und noch viele mehr.
Reicht die Eigenoptik des Plastik nicht, kann man es auch Lackieren um es hochwertig Aussehen zu lassen. Die meisten Autos würden ohne Lack auch nach billigen Plastik aussehen. Es muss also nicht billig aussehen.
15.02.2020 18:51 Stefan Oppelt is offline Send an Email to Stefan Oppelt Search for Posts by Stefan Oppelt Add Stefan Oppelt to your Buddy List
the_playstation
Aibo-Fan


Registration Date: 19.02.2012
Posts: 3,127
Herkunft: Deutschland

Thread Starter Thread Started by the_playstation
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Genau Stefan

Mein Anycubic i3 Mega kostet zwischen 170 und 250,- Euro und ein Anycubic Photon 250-280,-

Beide können sehr akkurat drucken. Wie gesagt. Selbst kleine Zahnräder inkl. Rutschkupplung.

Der Vorteil von DIY Robotern:
Open Source
Erweiterbar
Upgradebar
Umdesignbar
Reperabel

Das ist meiner Meinung nach das Problem beim Aibo und Co. Geschlossene Systeme. Geht was kaputt Pech gehabt.

Aber man kann Beides auch kombinieren. Z.B. gedruckte Beine für einen Aibo. Gedruckte Zahnräder für einen Cybie.

Hat man einen Open Cat Roboter gebaut. Wen hindert einen daran, stärkere Servos zu nutzen oder die Beine und den Körper hübscher zu gestallten?

Das Potential ist da nahezu unbegrenzt.

Und mein großer Roboter Arm, den ich gerade drucke. Der ist mit Sicherheit nicht billig. Auch wenn Er aus PLA Kunststoff besteht. Auf jedes der Teile kann man sich ohne Probleme draufstellen. Auch bei nur 25-30% Infill.

Viele andere Roboter machen da nur knack und kaputt.

Gruß Play

__________________
Wer nicht spielt, verpaßt die Welt

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by the_playstation: 15.02.2020 21:57.

15.02.2020 21:56 the_playstation is offline Search for Posts by the_playstation Add the_playstation to your Buddy List
asimo
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-1005.jpg

Registration Date: 05.01.2013
Posts: 440
Herkunft: Oldenburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ich denke um Geschmäcker lässt sich nicht streiten und viele haben den Drucker zu Ihrem Hobby gemacht.

Ich sage nicht das es billig ist, ich sage es sieht billig aus egal ob anschließend lackiert oder nicht. Aus dem Grund gibt es auch keine Ware aus dem Drucker irgendwo als hochwertiges Spielzeug bei Media Markt und Co in der Nähe zu kaufen. Auch auf allen Messen kann man die Resultate der besten Drucker der Welt sehen und anfassen, das sieht gut aus aber nicht hochwertig und es gibt immer eine hässliche und eine schöne Seite. Wie lange gibt es jetzt Drucker? 10 Jahre? Deshalb denke ich es dauert noch 20 weitere Jahre bis es perfekt ist. Die Möglichkeiten sind groß aber noch sieht man halt, dass es gedruckt ist.

Allein schon aus Umweltgründen macht es keinen Sinn auf Kunststoffe zu setzten in Zukunft. Würden nun alle anfangen zu drucken, kommt leider noch mehr Plastik in die Natur und mit dem Entfernen von Plastiktüten, P-Strohhalmen und Co wollen wir doch genau das Gegenteil bewirken.

Ich denke, es müssen ganz andere Stoffe verwendet/ entwickelt werden, die für die Natur weniger schädlich sind.

Der Humanoid InMoov



Er wurde bereits über 10.000 Mal hergestellt aber keiner sieht hochwertig aus, eben optisch alles Hart-Kunststoff aber natürlich hat jeder seine eigene Meinung dazu, Gott sei Dank! Würde mir trotzdem keinen ins Haus stellen, nicht mal umsonst ^^"!

Es gibt auch Autos aus dem 3D Drucker:


Die Preise sind stehts wie bei einem echten Auto.. optisch würde ich da immer ein echtes Auto vorziehen. Wenn jemand lieber ein 3D Auto fährt, ist das eben Geschmackssache und darüber lässt sich bekanntlich nicht streiten.

This post has been edited 3 time(s), it was last edited by asimo: 17.02.2020 07:36.

16.02.2020 08:20 asimo is offline Homepage of asimo Search for Posts by asimo Add asimo to your Buddy List
the_playstation
Aibo-Fan


Registration Date: 19.02.2012
Posts: 3,127
Herkunft: Deutschland

Thread Starter Thread Started by the_playstation
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Dann frage mal, was der gezeigte kostet.

Zum Material. Kunststoff ist nicht gut oder böse und man sollte immer den am besten geeigneten benutzen. Das ist z.B. für Achsen Metall und für komplexe Formkörper Kunststoff.

Hier ein Wall-E als Roboter:
https://www.thingiverse.com/thing:3703555

https://www.youtube.com/watch?v=QidMAtTzF88

oder ein anderer Vierbeiner:
https://www.thingiverse.com/thing:3445283

Klar. Wenn ich 100 Millionen Euro hätte, würde ich mir einen von Bosten Dynamics entwickeln lassen. Augenzwinkern Aber man sollte mal auf dem Teppich bleiben und realistische und bezahlbare Ziele/Roboter ins Auge fassen.

Gruß Play

__________________
Wer nicht spielt, verpaßt die Welt

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by the_playstation: 17.02.2020 00:44.

17.02.2020 00:43 the_playstation is offline Search for Posts by the_playstation Add the_playstation to your Buddy List
asimo
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-1005.jpg

Registration Date: 05.01.2013
Posts: 440
Herkunft: Oldenburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Play.. du musst jedoch zugeben, man sieht auf den erste Blick, dass es sich um 3D Drucke handelt.

Ich glaube, ich habe falsche Worte zuvor gewählt. Nicht Qualität/ hochwertig und billig soll es heißen, sondern "Schönheit". Für mich hat Technik und Robotik auch viel mit Schönheit zu tun und ich finde gedruckte Resultate, die dann lackiert werden nicht so schön wie Gussteile mit perfekter Oberfläche. Das wollte ich eigentlich damit ausdrücken und habe leider vernichtende Worte gewählt großes Grinsen

Anders sieht es aus bei Ersatzteilen. AIBO Ohren, Zahnräder, Ersatzbauteile die nicht so viel die Optik verändern, die sehen toll aus und würde ich mir auch selbst kaufen.
Ich stimme dir auf jeden Fall zu: 3D Drucker eröffnen einem jede Menge Möglichkeiten und es hat sehr viele Vorteile - denn zuvor konnte man nicht seine Design-Träume so komplex in die Wirklichkeit umsetzen.

Gruß
Marty

This post has been edited 3 time(s), it was last edited by asimo: 17.02.2020 07:48.

17.02.2020 07:35 asimo is offline Homepage of asimo Search for Posts by asimo Add asimo to your Buddy List
raini
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-505.jpg

Registration Date: 04.03.2008
Posts: 687
Herkunft: Freiburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ich kann mal wieder beide Seiten verstehen.

Ein Post von mir zur obigen Katze sollte werden:
Schön, dass es sie auch in Holz gibt, ich sage nur "Plastic Planet".

Übrigens sind bei z.B. Quadcoptern immer mehr Dinge nur als reine
Plastik-Teile aus 3D-Druckern zu bekommen, wie beispielsweise
Halterungen für "GoPro"-Kameras.

Ich rate mal, dass dies noch weiter zunimmt. Vermutlich stellt sich
jedesmal die Frage: Soll für jedes Einzelteil eine Spritzguss-Form
erstellt werden, was ziemlich teuer ist?
Oder soll ich lieber den Zeitaufwand hinnehmen und jedes Teil
einzeln drucken aber dafür auch möglichst billig produzieren?

Das könnte noch reilich Ärger verursachen, wenn man nur 3D-Teile
kaufen kann.

Mir gefällt, dass man jetzt so einfach Dinge herstellen kann.
Und ich stimme zu: die sehen oft nicht sehr schön aus.

Bisher musste man entweder Tischler oder Metaller sein, um etwas
aus Holz oder Metall zu fertigen. Und das reichte leider noch gar
nicht, weil man auch Maschinen dafür braucht (oder einen netten
Chef, um das in der Firma machen zu dürfen).

Ganz simpel gesagt: gegen zusätzliche Möglichkeiten ist nie etwas
zu sagen. Wenn jedoch aufgrund einer Technik eine andere wegfällt,
kann das echt ärgerlich sein.

Einen grossen Nutzen sehe ich in den 3D-Druckern, die Dinge aus
Pulver generieren (ich komme jetzt leider nicht auf den Namen).
Sowas wie "Sinter"... Damit sollte man richtig gute Teile fertigen
können.

Ein Tag, an dem man was neues lernt, ist auf jeden Fall kein
verschenkter Tag: Augenzwinkern
quote:
Original von Stefan Oppelt
Mein 200 Euro Plastikdrucker schaft Schichtdicken von 0,1mm,
ein 400 Euro Harzdrucker schafft 0,01 mm.

Mit 1/100tel kann man auf jeden Fall leben.

quote:
Original von Stefan Oppelt
Da gibt es Holzfilament. Goldglänzendes Filament. Silk Filament für
Seidenoptik in verschiedenen Farben. Filament mit Marmoroptik,
mit Glitter und noch viele mehr.

Wow, wusste ich alles nicht. Hört sich aber erstmal gut an.
Und wieder was gelernt.

__________________
Schnüffel . (ERS-7 M3 , champagner)
http://rainersen.de/aibo/
17.02.2020 21:33 raini is offline Homepage of raini Search for Posts by raini Add raini to your Buddy List
raini
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-505.jpg

Registration Date: 04.03.2008
Posts: 687
Herkunft: Freiburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Die Katze macht für einen Eigenbau keinen schlechten Eindruck.
Das Aussehen ist für mich erstmal Nebensache. Aber was mir auffällt:

- Auf der einen Seite rutscht sie mit den Füssen über den Boden.
Für bessere Bewegungen wäre mehr Grip ganz gut.

- Auf der anderen Seite muss sie wiederum über den Boden rutschen,
damit die Bewegungen halbwegs flüssig aussehen.

Das verwirrt mich etwas. großes Grinsen
Mit einem zusätzlichen Fuss-Gelenk wäre das um einiges natürlicher.
Keine Ahnung, wie sehr dass den Programmieraufwand vergrössert.


Wow: die beiden letzten Videos mit Petoi: OpenCat Demo finde ich
ziemlich beeindruckend. Die Bewegungen sehen mal richtig gut aus.
Ab 1:09 springt die Katze und ab dann kommt dieses Schütteln und
das "balancing"-Demo.
Ich beneide den Typen um sein know how. traurig

----- ----- -----

Mal eine grundsätzliche Frage:

In vielen Videos sieht man ruckelige Roboter-Bewegungen. Sehr
auffällig ist das, wenn ein Robo einen Zeichenstift in der Hand
hält und eine Linie oder eher "Gekrickele" zeichnet. Manchmal
jedoch haben Robos eine sehr gleichmässige Bewegung.

Bsp.-Video:
https://www.youtube.com/watch?v=LIzmUVRrZrg
The 7 Best Robotic Arm for 2017 ; 3:20/5:22 Maker Arm


Der Maker Arm macht sehr gerade Linien!
Liegt das grundsätzlich an den Servos/Schrittmotoren?
Spielt verschiedene Software eine Rolle?

__________________
Schnüffel . (ERS-7 M3 , champagner)
http://rainersen.de/aibo/
20.02.2020 18:52 raini is offline Homepage of raini Search for Posts by raini Add raini to your Buddy List
Dresha
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-165.jpg

Registration Date: 31.08.2005
Posts: 964
Herkunft: Rosenheim

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Das ist immer das zusammenspiel von beidem.
Gute Motoren bringen eine weiche Bewegung, die aber ohne Software nicht da ist.
Schlechte Motoren bringen selbst mit guter software oft nur ruckelige Bewegung.

Beides kostet Geld und und so tun die meisten Unternehmen natürlich eine Balance zu suchen damit das Endprodukt ihren Preisvorstellungen entspricht.

Beispiel Kinderspielzeug, da setzt man dann auf eher Robuste Motoren und einfache Software.

__________________
Mein kleiner Shop: http://www.thefloatingisle.de/
Meine persöhnliche Seite: http://www.Dresha.de/

Mein AIBO: Karl-Heinz (ERS 210 geschenkt von Micha)
Life2 Status: Aibo Erwachsener. Der nette Aibo von nebenan

21.02.2020 13:17 Dresha is offline Homepage of Dresha Search for Posts by Dresha Add Dresha to your Buddy List Add Dresha to your Contact List
the_playstation
Aibo-Fan


Registration Date: 19.02.2012
Posts: 3,127
Herkunft: Deutschland

Thread Starter Thread Started by the_playstation
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Einmal eine Frage der Servos oder Steppermotoren und deren Ist/Soll Feedback und Präzision. Mal gar nicht vorhanden, mal ein Poti und mal ein Inkrementgeber.

Bei den Bewegungen ist es der Aufwand der Programierung bzw die Anzahl der Bewegungs-Steps. Der einfachste Weg wäre eine Art Puppet Node in dem man den Arm oder das Bein oder den Kopf per Hand bewegt und deren Stellungen z.B. jede 100ms gespeichert werden. So werden auch Beschleunigungen, Abbremsungen und koordinierte Bewegung leichter programmierbar.

Das Programm arbeitet dann alle gespeicherten Bewegungen bzw Stellungen ab.

Das sind ja auch nur Beispiele. Wieviel Arbeit, Gehirnschmalz man investiert, kann Jeder selbst bestimmen.

Bei meinem großen Roboterarm sind nach 10 Tagen Dauerdruck meines kleinen 3D Druckers jetzt alle größeren Teile fertig gedruckt. Es fehlen noch kleinere Teile wie der Greifer und die Abdeckungen.

Gruß Play

the_playstation has attached this image (reduced version):
Robotarm.jpg



__________________
Wer nicht spielt, verpaßt die Welt

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by the_playstation: 21.02.2020 18:21.

21.02.2020 17:35 the_playstation is offline Search for Posts by the_playstation Add the_playstation to your Buddy List
raini
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-505.jpg

Registration Date: 04.03.2008
Posts: 687
Herkunft: Freiburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Dann mal Dankeschön an euch beide für die Erklärungen.
Das klingt sehr plausibel und ich kann wieder mal eine Frage für
mich abhaken. smile

quote:
Original von the_playstation
...Bei meinem großen Roboterarm sind nach 10 Tagen Dauerdruck...

Hihiiii.
Deine Nachbarn sind bestimmt auch froh! (Kleiner Scherz, ich weiss
ja, dass 3D-Drucker nicht so einen Radau machen.)

Der Arm sieht von weitem ziemlich gut und sehr glatt aus. Aber bei
der heutigen Zeit der "fake-news": kannst du mal ein Foto machen,
auf dem man die Oberfläche besser sieht. Sieht der Arm wirklich gut
genug aus, ohne dass man ihn nachbearbeiten muss? Natürlich kommt
es erstmal auf die Funktion an und nicht auf das Aussehen - aber
trotzdem... großes Grinsen Die Versenkungen für die Schraubenlöcher sehen aus
der Distanz schon echt gut aus.

Wie lang ist der Arm und welchen Durchmesser hat der?

__________________
Schnüffel . (ERS-7 M3 , champagner)
http://rainersen.de/aibo/
21.02.2020 18:20 raini is offline Homepage of raini Search for Posts by raini Add raini to your Buddy List
the_playstation
Aibo-Fan


Registration Date: 19.02.2012
Posts: 3,127
Herkunft: Deutschland

Thread Starter Thread Started by the_playstation
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Der Arm sieht sehr gut aus. Wen man will, kann man Ihn etwas anschleifen und Filler aufsprühen. Aber ich werde Ihn so lassen. Mich stört der 3D Druck-Charackter auch nicht. Ist für mich hier eher ein Qualitätsmerkmal. Die Teile wiegen insgesamt ca. 3,5kg und mit Motoren, Schrauben, .... kommt Er bestimmt auf ca 10kg. Kann aber auch 1-2kg heben und bewegen.

Ich werde mich in Zukunft, falls es nicht was total geniales zum bezahlbaren Preis gibt, auf Open Source verlegen. Denn da kann man weiter arbeiten und verbessern.

Bei Kaufrobotern ist man festgelegt wegen dem oft geschlossenem System. Ob es Updates z.B. bei Bewegungen gibt, steht nicht fest bzw wird es oft nicht geben.

Bei Open Source DIY Robotern kann ich z.B. der Katze immer mehr Tricks beibringen, Ihr bessere oder mehr Gelenke (Motoren) spendieren, einen hübscheren Kopf, Pfoten, ...

Länge ca 1m bis 1,2m und der Oberarm in etwa wie mein eigener Oberarm. Sehr stabil und präziese.

Der Arm ist ja noch nicht zusammengebaut. Ich habe die Teile nur so zusammengelegt, damit man eine ungefähre Vorstellung bekommt. Die Teile passen exakt und die Achsen sind alle kugelgelagert und mind 8mm dick.

Gruß Play

__________________
Wer nicht spielt, verpaßt die Welt

This post has been edited 3 time(s), it was last edited by the_playstation: 21.02.2020 18:33.

21.02.2020 18:28 the_playstation is offline Search for Posts by the_playstation Add the_playstation to your Buddy List
raini
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-505.jpg

Registration Date: 04.03.2008
Posts: 687
Herkunft: Freiburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

3,5 kg - boahhhh eyyyy

-----

Klar, "Open Source" ist immer sympathischer !

quote:
Original von the_playstation
Bei Open Source DIY Robotern kann ich z.B. der Katze immer mehr
Tricks beibringen, Ihr bessere oder mehr Gelenke (Motoren)
spendieren, einen hübscheren Kopf, Pfoten, ...

Ja, die Katze lässt mich so schnell nicht wieder los. smile
Gestern nacht habe ich mir noch so einige Videos von dem Typen
"reingezogen". Diese blöde "Pfotenviech" ist aber auch gut gelungen.
Was ich grundsätzlich auch gut finde: die kann man auch aus Holz
fertigen.

__________________
Schnüffel . (ERS-7 M3 , champagner)
http://rainersen.de/aibo/
21.02.2020 18:36 raini is offline Homepage of raini Search for Posts by raini Add raini to your Buddy List
the_playstation
Aibo-Fan


Registration Date: 19.02.2012
Posts: 3,127
Herkunft: Deutschland

Thread Starter Thread Started by the_playstation
Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

3,5kg nur das Filament (bzw fast 4x Rollen).

Absolut. Und halt leicht reperabel, und dadurch quasi unkaputtbar. Werden ja billige Standard-Servos benutzt.

Meine Idee ist eine zweite Katze bzw ein zweiter Robotarm mit Potis statt Motoren um per Puppetmode Bewegungsabläufe / -dateien zu erstellen. Um weiche, realistische Bewegungen zu erreichen.

Gruß Play

__________________
Wer nicht spielt, verpaßt die Welt

This post has been edited 1 time(s), it was last edited by the_playstation: 21.02.2020 18:44.

21.02.2020 18:44 the_playstation is offline Search for Posts by the_playstation Add the_playstation to your Buddy List
raini
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-505.jpg

Registration Date: 04.03.2008
Posts: 687
Herkunft: Freiburg

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

Ich muss jetzt mal den Neid aller Besitzer von 3D-Druckern wecken. fröhlich

Gerade sah ich ein Wiederholung von "Navy CIS: L.A. - Der Mann aus
Zarzis" (2014) (auf Kabel-1).

Sie haben einen Tatort, den Raum einer Botschaft, mit Leichen,
usw... mithilfe eines 3D-Druckers komplett "nachgebaut"!

Ok, einen "winzigen" Nachteil hat das Teil: man braucht eine kleine
Halle, um sowas bewerkstelligen zu können.

__________________
Schnüffel . (ERS-7 M3 , champagner)
http://rainersen.de/aibo/
21.02.2020 23:36 raini is offline Homepage of raini Search for Posts by raini Add raini to your Buddy List
Stefan Oppelt
Aibo-Studierter


images/avatars/avatar-148.gif

Registration Date: 02.12.2003
Posts: 780
Herkunft: Wien

Reply to this Post Post Reply with Quote Edit/Delete Posts Report Post to a Moderator       Go to the top of this page

quote:
Original von raini
Ok, einen "winzigen" Nachteil hat das Teil: man braucht eine kleine
Halle, um sowas bewerkstelligen zu können.

Die Halle kann man vorher schon Drucken. Gedrucktes Haus
22.02.2020 20:57 Stefan Oppelt is offline Send an Email to Stefan Oppelt Search for Posts by Stefan Oppelt Add Stefan Oppelt to your Buddy List
Pages (2): [1] 2 next » Tree Structure | Board Structure
Jump to:
Post New Thread Post Reply
Aibo-Freunde » Roboter in Theorie und Praxis » Weitere Unterhaltungsroboter » 3D gedruckte DIY Roboter und Roboter Arme

Privacy policy

Forum Software: Burning Board 2.3.6, Developed by WoltLab GmbH